wissen.de
Total votes: 222
WAHRIG SYNONYMWöRTERBUCH

Interesse

  1. Anteil, Anteilnahme, Aufmerksamkeit, Beachtung, Augenmerk, Beteiligung, Neugier, Gespanntheit, Eifer, Achtsamkeit, Hingabe, Lerneifer, Wissbegier(de), Teilnahme, Wissensdurst
  2. Neigung, Vorliebe, Hang, Tendenz, Sympathie, Faible, Zuneigung, Zug
  3. Vorteil, Nutzen, Belange, Angelegenheiten
  4. Gewicht, Wichtigkeit, Belang, Wert, Bedeutung, Rang

Interesse: Über Vorliebe, Nachfrage und Einfluss

Das lateinische Fremdwort Interesse bezeichnet die Anteilnahme oder die Aufmerksamkeit, die man einem Gegenstand oder einer Person entgegenbringt. Es geht also um Neugier, Wissbegierde und Achtsamkeit. Einem Thema, dem man besondere Beachtung schenkt, gilt mithin auch die Sympathie. In diesem Sinn werden Neigung/Zuneigung und Vorliebe als Synonyme für Interesse gebraucht.
Umgangssprachlich ist der Ausdruck Hang, gehoben Faible. Gemeinsame Interessen sind also gleiche Vorlieben. Schließlich ist Interesse auch ein Ausdruck für Belange und Angelegenheiten, es steht mithin für Vorteil oder Nutzen. Jemandes Interessen vertreten heißt, seine Belange wahrnehmen.
In der Kaufmannsprache wird das Wort auch im Sinn von Nachfrage gebraucht. Die Frage zum Beispiel Haben Sie Interesse an einem Fernsehgerät? bedeutet hier »Wollen Sie ein Fernsehgerät kaufen?«. Ein Interessent ist in diesem Zusammenhang also ein Kunde. Was für einen Menschen von Interesse ist, ist für ihn von Wichtigkeit. Durch Zusätze lässt sich der Begriff Interesse weiter präzisieren.
Als Privatinteresse bezeichnet man persönliche Vorlieben/Belange. Der soziologische Begriff Klasseninteresse steht für das Interesse einer bestimmten Gesellschaftsklasse, das durch deren Bedürfnisse definiert ist. Unter Sonderinteresse versteht man das Interesse eines Einzelnen oder einer Gruppe, das sich mit dem der Gemeinschaft nicht in Einklang befindet. Interessengemeinschaft oder Interessengruppe nennt man besonders in der Wirtschaft einen Zusammenschluss zur Wahrung gemeinsamer Belange. Interessensphäre steht in der Politik für den Einflussbereich eines Staates.
Total votes: 222