wissen.de
You voted 3. Total votes: 72
wissen.de Artikel

Sexualität: Neue Verhütungsmittel für den Mann

...

Infografik Vasalgel
Polymergel als Barriere: Das sogenannte Vasalgel versperrt den aus den Hoden aufsteigenden Spermien im Samenleiter den Weg.
Vielversprechendes Vasalgel

Wissenschaftler der aus Spenden und Drittmitteln finanzierten Forschungsstiftung Parsemus wollen den Spermien den Weg mithilfe eines Polymergels versperren. Das sogenannte Vasalgel wird in den Samenleiter injiziert und bildet dort für die aus den Hoden aufsteigenden Keimzellen eine unüberwindbare Barriere – offenbar mit Erfolg. Dass das Mittel funktioniert, haben die Forscher bereits im Tierversuch mit Kaninchen bewiesen.

Zuletzt spritzten sie das Gel zudem sechzehn ausgewachsenen Makaken. Auch bei den Affen zeigte sich das Gel wirkungsvoll. Obwohl einige der tierischen Probanden zwei Jahre lang fast ununterbrochen mit Weibchen zusammenlebten, wurde keine der Affendamen schwanger. Außerdem beobachtete das Team kaum Nebenwirkungen und konnte die Verhütung mit einem Lösungsmittel ganz einfach wieder beenden.

Nicht lukrativ genug?

Obwohl die Methode bislang nicht am Menschen erprobt ist, weckt sie in Fachkreisen neue Hoffnung. Ob sich das Vasalgel oder auch das Samenleiterventil eines Tages tatsächlich durchsetzen, vermag im Moment allerdings noch niemand zu sagen.

Ein Problem ist, dass die Entwicklung der neuen Verhütungsmethoden teuer ist und für große Pharmakonzerne gleichzeitig kaum Anreize bietet. Schließlich verdienen sie an den etablierten Mitteln bereits sehr gut. "Gerade langfristig wirkende Verhütungsmittel bringen nicht das große Geld", erklärt die Parsemus-Stiftung. "Es ist deutlich lukrativer, Frauen jeden Monat eine neue Schachtel Tabletten zu verkaufen."

Hinzu kommt: Pille und Co sind bei Frauen auch deshalb so beliebt, weil sie damit die Kontrolle über die Verhütung behalten. Kurzum: Sie müssen sich nicht auf den Mann verlassen. Auch das beste Männer-Verhütungsmittel taugt eben nur etwas, wenn es wirklich angewendet wird.

DAL, 13.03.2017
You voted 3. Total votes: 72