wissen.de
Total votes: 13
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

verplempern

ver|plm|pern
V.
1, hat verplempert
I.
mit Akk.; ugs.
unnütz vertun, vergeuden;
sein Geld, seine Zeit v.
II.
refl.
sich v.
sich durch unangemessenes Tun seine Zukunft verderben, günstige Möglichkeiten nicht ausnutzen
Total votes: 13