wissen.de
Total votes: 12
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

roden

ro|den
V.
2, hat gerodet; mit Akk.
1.
durch Fällen der Bäume, Abschneiden der Sträucher und Ausgraben der Stümpfe und Wurzeln urbar machen;
Land r.; Wald r.
2.
auch
fällen, abschneiden und die Wurzeln ausgraben;
Bäume, Sträucher r.
[
nddt.
,
mnddt.
roden,
Nebenform von
mhd.
riuten
„reuten“, →
reuten
]
Total votes: 12