wissen.de
Total votes: 35
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

rasieren

ra|sie|ren
V.
3, hat rasiert; mit Akk.
1.
etwas r.
a)
dicht an der Haut abschneiden;
(jmdm., sich) den Bart, die Augenbrauen r.
b)
durch Abschneiden der Haare dicht an der Haut glatt machen;
(jmdm.) den Kopf, das Kinn r.
2.
jmdn. oder sich r.
jmdm. oder sich die Barthaare abschneiden;
Syn.
veraltet
barbieren;
gut, schlecht rasiert sein
völlig, nicht völlig abgeschnittene Barthaare haben
[< 
frz.
raser
„(Bart, Haare) schneiden“, zu
ras
„kurzgeschoren, kahl“, < 
lat.
rasus
„glattgeschoren“, zu
radere
„schaben, kratzen“]
Total votes: 35