wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

glatt

gltt
Adj.
; glatter, am ~esten, ugs.: glätter, am glättesten
1.
ohne Unebenheiten;
eine ~e Oberfläche; ~es Haar
Haar ohne Wellen oder Locken;
g. machen
glattmachen;
er schreibt einen ~en Stil; die Formulierung könnte noch glatter sein
2.
beim Stricken
a)
ohne Muster;
einen Pullover g. stricken
b)
ohne Knötchen;
Ggs.
verkehrt;
~e Masche
rechte Masche;
zwei Maschen g., zwei Maschen verkehrt
3.
ohne Hervorhebungen, nur in einer einzigen Schriftart;
~er (Schrift)Satz
4.
keine Reibung oder Haftung bietend, zum Rutschen verleitend;
auf ~er Bahn; die Straße ist g., draußen ist es g.
der Boden ist regennass oder vereist
5.
nicht haftend, leicht rutschend;
~e Sohlen
6.
ohne Schwierigkeiten, ohne Hindernisse, reibungslos, mühelos;
das Geschäft wurde g. abgewickelt
7.
allzu höflich, keine Angriffspunkte bietend;
~es Benehmen; er ist mir zu g.
8.
offenkundig, leicht durchschaubar;
das ist ~er Betrug; eine ~e Lüge; das hat er g. erfunden
9.
nur
Adv.
ohne weiteres, ohne Hemmungen, ohne Mühe;
er hat meine Bitte g. abgelehnt; das hat er mir g. ins Gesicht gesagt; das isst er g. allein auf
10.
nur als
Adv.
völlig;
das habe ich g. vergessen
11.
schwäb.
belustigend, spaßig;
das ist wirklich g.
Total votes: 0