wissen.de
Total votes: 11
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

abnehmen

b|neh|men
V.
88, hat abgenommen
I.
mit Akk.
etwas. a.
1.
wegnehmen, herunternehmen;
ein Bild a.; den Deckel, den Verband a.
2.
nach Fertigstellung auf Richtigkeit prüfen;
einen Bau, ein Fahrzeug a.
II.
mit Dat. und Akk.
jmdm. etwas a.
1.
jmdm. etwas aus der Hand nehmen, um ihm behilflich zu sein;
jmdm. den Mantel, den Koffer a.
2.
etwas für jmdn. tun, jmdn. von etwas entlasten;
jmdm. eine Arbeit, Besorgung a.
3.
etwas von jmdm. kaufen;
ich habe ihm 10 Ansichtskarten abgenommen; ich nehme ihm jede Woche 20 Eier ab
4.
operativ entfernen;
jmdm. ein Bein, einen Finger a.
5.
etwas von jmdm. verlangen und bekommen;
er hat mir für das Bild, für die Reparatur 20 abgenommen
6.
amtlich beschlagnahmen;
jmdm. den Führerschein a.
7.
widerrechtlich wegnehmen;
er hat mir alles Geld abgenommen
8.
feierlich von jmdm. etwas erklären lassen;
jmdm. einen Eid, ein Versprechen a.
9.
übertr., ugs.
glauben;
das nehme ich dir nicht ab!
III.
o. Obj.
weniger werden, an Umfang, Gewicht verlieren;
der Mond nimmt ab; die Vorräte haben abgenommen; ich habe etwas, viel, fünf Kilo abgenommen
Total votes: 11