wissen.de
Total votes: 79
GESUNDHEIT A-Z

Bradykardie

langsamer Herzschlag mit oder ohne Arrhythmie. Die Herzfrequenz liegt unter 60 Schlägen pro Minute. Eine Bradykardie kann physiologisch als Sinusbradykardie bei Sportlern oder im Schlaf auftreten. Eine krankhafte Bradykardie kann durch eine Schilddrüsenunterfunktion, Unterkühlung, Vergiftung, im Rahmen einer medikamentösen Therapie (z. B. mit Betablockern oder Herzglykosiden) oder durch Erregungsbildungs- oder Erregungsleitungsstörungen im Herzen bedingt sein. Je nach Ursache und Ausprägung der Bradykardie kann eine medikamentöse Therapie ausreichen oder die Implantation eines Herzschrittmachers notwendig sein. Die physiologische Bradykardie ist nicht behandlungspflichtig.
Total votes: 79