wissen.de
Total votes: 29
LEXIKON

Zuschlagskalkulatin

Methode zur Ermittlung der Kosten je Leistungseinheit bei der Einzel- und Serienfertigung. Den für jedes Erzeugnis, jeden Auftrag oder jede Serie gesondert erfassten Einzelkosten für Material und bei manchen Arten der Zuschlagskalkulation auch für Löhne werden die Gemeinkosten in festen Sätzen zugeschlagen. In der Regel werden für die verschiedenen Gemeinkostenbereiche oder Kostenstellen des Unternehmens unterschiedliche Zuschlagssätze verwendet. Zur Ermittlung der Zuschlagssätze bedient man sich des Betriebsabrechnungsbogens. Als Zuschlagsbasis werden für die Materialgemeinkosten der Wert des Fertigungsmaterials, für die Fertigungsgemeinkosten die Fertigungszeiten oder -löhne und für die Verwaltungs- und Vertriebsgemeinkosten die Fertigungs- oder die Herstellkosten verwendet.
Total votes: 29