wissen.de
Total votes: 41
LEXIKON

Tim und Struppi

belgisches Comic-Figuren (im belgischen Original: Tintin); erfunden 1928 von Hergé, erster Auftritt im Comic „Im Lande der Sowjets“. Bis 1976 zeichnete Hergé 24 Comic-Bände mit dem Reporter Tim und seinem Hund Struppi. Unterstützt wurde das Duo von Professor Balduin Bienlein und Kapitän Haddock. Mit 5 Mio. verkaufter Exemplare war „Schritte auf dem Mond“ (1954) der erfolgreichste Comic-Band der Serie. Zu „Tim und Struppi“ gibt es außerdem noch zwei Zeichentrick-Abenteuer (1969, 1972), ein Puppenspiel (1947) sowie zwei Spielfilme (1961, 1964). „Tim und Struppi“ gilt als Comic-Serie mit politischen Themen, z. B. wird in „Reise zum Mond“ gezeigt, wie Atomkraft friedlich genutzt werden soll; in „Im Lande der Sowjets“ setzt sich Titelfigur Tim mit dem Kommunismus auseinander.
Total votes: 41