wissen.de
Total votes: 36
LEXIKON

Strebbau

im Bergbau ein Abbauverfahren in annähernd horizontalen Lagerstätten verhältnismäßig geringer Mächtigkeit, z. B. in Steinkohlenflözen. Das Abschälen der Lagerstätte geschieht in Strecken bis 1000 m Länge (Streb). Die entstehenden Hohlräume werden mit Versatz ausgefüllt (Versatzbau); nicht gefüllte Räume brechen ein (Bruchbau).
Total votes: 36