wissen.de
LEXIKON

Serner

Walter, eigentlich Seligmann, österreichischer Schriftsteller, * 15. 3. 1889 Karlsbad,  nach 20. 8. 1942 im KZ Theresienstadt; Mitgründer des „Café Voltaire“ in Zürich (Dadaismus); schrieb 1918 sein „manifest dada“, das er später zum „Handbrevier für Hochstapler“ erweiterte und umarbeitete („Letzte Lockerung“ 1920 bzw. 1927), sowie zynisch-gesellschaftskritische Ganovengeschichten („Zum blauen Affen“ 1921; „Der elfte Finger“ 1923; „Die Tigerin“ 1925) und das Gaunerstück „Posada“ 1926.
You voted 1. Total votes: 37
You voted 1. Total votes: 37