wissen.de
Total votes: 41
LEXIKON

Seegang

Seegang: Stärken und Kennzeichen
Seegang: Verschiedene Stärken
StufeKennwortBeschreibung der KennzeichenWellenlängeWellenhöheWindstärke
0spiegelglatte Seespiegelglatte See0
1gekräuselte,
ruhige See
kleine Kräuselwellen ohne Schaumkämmebis 5 mbis 0,25 m1
2schwach bewegte SeeKämme beginnen sich zu brechen; vereinzelte Schaumköpfebis 25 mbis 1 m23
3leicht bewegte Seehäufigeres Auftreten der weißen Schaumköpfe, aber noch keine Wellenbis 50 mbis 2 m4
4mäßig bewegte Seemäßige Wellen und überall weiße Schaumkämmebis 75 mbis 4 m5
5grober Seeganggroße Wellen, deren Kämme sich brechen und Schaumflächen hinterlassenbis 100 mbis 6 m6
6sehr grober SeegangWellen türmen sich; der weiße Schaum bildet Streifen in Windrichtungbis 135 mbis 7 m7
7hoher Seeganghohe Wellenberge mit dichten Schaumstreifen; See beginnt zu „rollen"bis 200 mbis 10 m89
8sehr hoher Seegangsehr hohe Wellenberge; lange überbrechende Kämme; Gischt beeinträchtigt Sichtbis 250 mbis 12 m10
9schwerer SeegangSchaum und Gischt erfüllen die Luft; See weiß; keine Fernsicht mehrüber 250 müber 12 müber 10
die durch Wind hervorgerufene (Wellen-)Bewegung der Meeresoberfläche; sie wird nach einer 10-teiligen Skala angegeben.
Total votes: 41