wissen.de
You voted 2. Total votes: 33
LEXIKON

Säuberung

in kommunistischen Parteien stalinistischer Prägung (besonders wenn sie Staatspartei sind) die in unregelmäßigen Zeitabständen erfolgende allgemeine Überprüfung des Verhaltens der Parteimitglieder, meist verbunden mit dem massenhaften Ausschluss von Mitgliedern aus der Partei und der Amtsenthebung von führenden Funktionären der öffentlichen Verwaltung. Ziel der Säuberungen ist es, angebliche oder wirkliche „Abweichungen“ von der Parteilinie und (oder) mögliche Konkurrenten der Parteiführung zu beseitigen. Besonders bekannt wurde die Große Säuberung unter Stalin 19351939, die zu Millionen von Verhaftungen und ca. 1 Mio. Hinrichtungen führte. Ähnliche Säuberungen gibt es auch in nicht kommunistischen Diktaturen mit Einparteiensystem.
You voted 2. Total votes: 33