wissen.de
Total votes: 21
LEXIKON

Rüben

Pflanzen der Gattungen Brassica (Stoppelrüben, Kohlrüben; Kohl), Beta (Runkel-, Zucker-, Rote Rüben, Runkelrübe) und Doldengewächse (Karotten, Gelbe Rüben), mit fleischig verdickten Pfahlwurzeln, die wegen ihres Gehalts an Nährstoffen (besonders Kohlenhydraten) zur menschlichen und tierischen Ernährung herangezogen werden. Alle Rüben sind zweijährig, d. h., sie treiben im 1. Vegetationsjahr nur Blätter, im 2. Jahr erst Blüten und Samen.

Krankheiten

Anzutreffen sind: Wurzelbrand, Herz- und Trockenfäule, die sich stark verbreitende Vergilbungskrankheit und die Rübenmüdigkeit, das Zurückbleiben der von Fadenwürmern (Rübenälchen) befallenen Rüben im Wachstum mit erheblichem Ertragsrückgang, besonders bei übermäßig stark betriebenem Rübenbau innerhalb einer Fruchtfolge.
Total votes: 21