wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Römermonat

Einheit für die Kriegssteuer im Heiligen Römischen Reich, die die Reichsstände erstmalig Maximilian I. gewährten; löste die Vasallenpflicht der Reichsfürsten zur Heeresfolge bei Romzügen des Kaisers ab; in Kraft bis 1806. Ein Römermonat: monatliche Kosten für 4000 Reiter und 20 000 Fußknechte (z. B. 1531: 128 000 Gulden).
Total votes: 0