wissen.de
You voted 3. Total votes: 74
LEXIKON

Rheuma

Therapie

Viele Erkrankungen wie etwa die chronische Polyarthritis führen langfristig zur Gelenkzerstörung. Die Behandlung kann die Krankheit zwar nicht heilen, aber sie kann das Fortschreiten der Erkrankung verlangsamen. Daher ist der frühzeitige Beginn einer konsequenten Therapie entscheidend, um Folgeschäden zu vermeiden. Sie fußt auf einer langfristigen medikamentösen Basistherapie, bei der sog. Antirheumatika entzündliche Prozesse im Körper bekämpfen und verringern sollen. Mit physikalischer Therapie, wie z. B. Kälte- oder Wärmeanwendung, Massage und Bewegungstherapie, soll die Beweglichkeit der Gelenke und Muskelgruppen so lange wie möglich erhalten werden. Operative Eingriffe können meist nur extreme Verschleißerscheinungen reparieren. Im schlimmsten Fall können Gelenkprothesen funktionsunfähige Gelenke ersetzen.
  1. Einleitung
  2. Erscheinungsformen
  3. Ursachen
  4. Therapie
You voted 3. Total votes: 74