wissen.de
Total votes: 60
LEXIKON

Reichsstatthalter

in der nationalsozialistischen Zeit ständiger Vertreter der Reichsregierung in den Ländern, zunächst nur, um deren „Gleichschaltung“ in allen Bereichen der Staatstätigkeit zu überwachen, seit 1935 auch, um die Reichspolitik in den Ländern selbst durchzuführen.
Total votes: 60