wissen.de
Total votes: 69
LEXIKON

Reichsstände

die im Reichstag des römisch-deutschen Reichs vertretenen Personen oder Korporationen, die zur Abgabe einer Virilstimme berechtigt waren. Man unterscheidet zwischen geistlichen (geistliche Kurfürsten, Erzbischöfe, Bischöfe, Äbte der Reichsabteien) und weltlichen Reichsständen (weltliche Kurfürsten, Fürsten [Herzöge, Landgrafen, Markgrafen], Reichsstädte). Seit der Reformation unterschied man auch nach katholischer und evangelischer (lutherischer) Konfession, seit dem Westfälischen Frieden kamen die Reformierten hinzu.
Total votes: 69