wissen.de
Total votes: 18
LEXIKON

Reichsstädte

im römisch-deutschen Reich unmittelbar Kaiser und Reich unterstehende Städte mit Sitz und Stimme auf den Reichstagen (Reichsstädtekollegium, endgültig seit 1489). Die ältesten Reichsstädte entstanden auf Königsgut, andere im 12. und 13. Jahrhundert, z. B. die ehemaligen Bischofsstädte (freie Städte) Augsburg, Köln, Regensburg, Straßburg, auch Lübeck nach dem Sturz Heinrichs des Löwen. Die Reichsstädte errangen eine führende Stellung in den Städtebünden. 18031810 wurden alle Reichsstädte mediatisiert; 1815 erhielten Hamburg, Bremen, Frankfurt am Main (bis 1866) und Lübeck (bis 1937) ihre Selbständigkeit zurück.
Total votes: 18