wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Ratzeburg

ehemaliges mecklenburgisches Fürstentum zwischen Lübeck, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Schwerin, 382 km2, 15 000 Einwohner (1905); Hauptstadt Schönberg; hervorgegangen aus dem 1154 durch Heinrich den Löwen neu gegründeten Bistum Ratzeburg, das die westlichen Teile Mecklenburgs und Gebiete Sachsen-Lauenburgs umfasste. Im Westfälischen Frieden 1648 verfiel das Bistum der Säkularisation und wurde als Ersatz für das an Schweden abgetretene Wismar Mecklenburg-Schwerin zugesprochen. Durch die letzte dynastische Teilung Mecklenburgs 1701 kam das Fürstentum Ratzeburg an die neue Linie Mecklenburg-Strelitz.
Total votes: 0