wissen.de
Total votes: 30
LEXIKON

Rapfen

[
der; lateinisch
]
Raap; Aspius aspius
karpfenartiger Fisch; bis 80 cm lang, bewohnt die Flüsse im Einzugsbereich der Nord- und Ostsee, des Schwarzen und Kaspischen Meeres sowie des Aralsees. Rapfen wandern zum Laichen in die Flüsse. Jungfische nähren sich von Plankton; die erwachsenen Rapfen sind Raubfische. Große wirtschaftliche Bedeutung, besonders im Schwarzmeergebiet.
Total votes: 30