wissen.de
Total votes: 16
LEXIKON

Osinder

Andreas, deutscher lutherischer Theologe, * 19. 12. 1498 Gunzenhausen,  17. 10. 1552 Königsberg; erster evangelischer Prediger in Nürnberg (seit 1522), seit 1549 Professor und Prediger in Königsberg; vertrat in der Rechtfertigungslehre im Gegensatz zu P. Melanchthon die Auffassung von der „Einwohnung“ der göttlichen Natur Christi. Diese spekulative Theologie rief den „Osiandrischen Streit“ hervor und wurde in der Konkordienformel verworfen.
Total votes: 16