wissen.de
Total votes: 37
LEXIKON

Mühlkoppe

Kaulkopf; Westgroppe; Cottus gobio
eine Koppe flacher, sauerstoffreicher Fließgewässer (Forellenregion) u. Uferzonen hoch gelegener Seen mit sandig-steinigem Grund, im Ostseeraum auch in das Brackwasser vordringend. Verbreitung: gemäßigte Breiten von Großbritannien bis zum Ural. Nahe verwandt ist die Buntflossengroppe mit nördlicherer Verbreitung von Dänemark bis zur asiatischen Ostküste. Beide Arten sind in Aussehen u. Lebensweise sehr ähnlich, es handelt sich um Bodenfische ohne Schwimmblase mit einer Größe von rd. 10 cm; sie haben keine Schuppen.
Total votes: 37