wissen.de
Total votes: 43
LEXIKON

Missin

Religion
die Ausbreitung des christlichen Glaubens (im weiteren Sinne auch anderer Religionen: buddhistische Mission, islamische Mission) unter Andersgläubigen, besonders die Aussendung von Lehrern und Predigern (auch Ärzten) zu diesem Zweck. Die Mission ist im Befehl Jesu (Evangelium nach Matthäus 28,19 f.) begründet.
Die katholische Mission untersteht der Kongregation für die Evangelisierung der Völker in Rom. Sie liegt in Händen von Orden und Kongregationen, die z. T. eigens für diesen Zweck gestiftet wurden. Eine besondere Missionstätigkeit entfaltete die katholische Kirche seit dem 16. Jahrhundert im Zuge der Kolonisation von Südamerika, Vorderasien und Indien sowie in China und Japan.
Die protestantische Mission wirkte zuerst im 17. Jahrhundert als englisch-nordamerikanische und holländische Kolonialmission. Einen neuen Antrieb bekam die Mission im Zeitalter des Pietismus (1732 Herrnhuter Brüdermission). Die große Zeit der Mission war das 19. Jahrhundert. Die protestantische Mission wird getragen von selbständigen Missionsgesellschaften; deutsche Gründungen sind: Basler Missionsgesellschaft, Berliner Mission, Norddeutsche Missionsgesellschaft, Goßnersche Mission, die evangelisch-lutherischen Missionsgesellschaften in Leipzig, Hermannsburg, Neuendettelsau, die Neukirchner Mission, Vereinigte Evangelische Mission (früher Rheinische und Bethel-Mission); Koordination durch das Evangelische Missionswerk. Durch die politischen Verhältnisse während des 2. Weltkriegs sind die Missionsgemeinden weithin zu selbständigen Kirchen geworden (Junge Kirchen). Mehr als zwei Drittel der evangelischen Missionskräfte in der Welt stammen heute aus den USA und sind in Afrika, Lateinamerika, Südostasien, Ostasien und im Nahen Osten tätig.
Total votes: 43