wissen.de
Total votes: 40
LEXIKON

Jdo

[das; japanisch ju, ausweichend, + do, Weg]
Ju-Do; Diu-Do
Judo
Judo
Beinwurf
Judo: Gewichtsklassen
Judo: Gewichtsklassen
Judo:MännerFrauen
Superleichtgewichtbis 60 kgbis 48 kg
Halbleichtgewichtbis 66 kgbis 52 kg
Leichtgewichtbis 73 kgbis 57 kg
Halbmittelgewichtbis 81 kgbis 63 kg
Mittelgewichtbis 90 kgbis 70 kg
Halbschwergewichtbis 100 kgbis 78 kg
Schwergewichtüber 100 kgüber 78 kg
Offene Klasseohne Gewichtslimit
von dem Japaner Jigoro Kano um 1880 aus dem Jiu-Jitsu entwickelter Kampfsport, bei dem alle rohen und gefährlichen Griffe verboten sind. Gekämpft wird auf einer 14×14 m großen Matte (Kampffläche: 10×10 m); die Kampfzeit beträgt bei Einzel- und Mannschaftswettbewerben für Frauen 4, für Männer 5 min. Der Kämpfer (Judoka) versucht, durch Anwendung der verschiedenen Griff- und Wurftechniken seinen Gegner zur Aufgabe zu zwingen oder einen Punktsieg (durch Ippon oder Waza-ari) zu erringen. In der Judotechnik unterscheidet man Stand- und Bodentechniken, Würfe (Fuß- und Bein-, Hüft-, Hand-, Schulterwürfe und Würfe durch die Rückenlage) und Griffe (Halte-, Hebel- und Würgegriffe).
Total votes: 40