wissen.de
Total votes: 70
LEXIKON

Internationaler Stil

Architekturstil im zweiten Viertel des 20. Jahrhunderts in Europa und den USA, der auch die spätere Architektur beeinflusste. Der Begriff wurde in dem 1932 erschienenen Buch „The International Style, Architecture since 1922“ von H.-R. Hitchcock und P. Johnson geprägt. Die Bauten folgen rationalen Kriterien und sind gekennzeichnet durch Rechtwinkligkeit, asymmetrische Komposition, einfache kubische Formen ohne Ornament und Profil sowie überwiegend weißen Putz und horizontal angeordnete Fensterfronten unter Verwendung neuester technischer Errungenschaften wie Eisen-, Glasbau und Eisenbeton. Zu den Hauptvertretern zählen F. L. Wright, T. Garnier, A. Loos, W. Gropius, L. Mies van der Rohe, A. Jacobsen und Le Corbusier.
Total votes: 70