wissen.de
Total votes: 12
LEXIKON

Geschäftsführung

öffentliches Recht
Geschäftsführung ohne Auftrag
die Besorgung fremder Angelegenheiten ohne besondere Veranlassung durch den durch die Geschäftsführung Begünstigten, aber in seinem Interesse und entsprechend seinem mutmaßlichen Willen; der Begünstigte ist zum Aufwendungsersatz verpflichtet (§§ 677 ff. BGB).
Total votes: 12