wissen.de
Total votes: 36
LEXIKON

Gemeinschaftsbewegung

aus pietistischen deutschen und methodistischen englischen Strömungen entstandene protestantische Bewegung, die als Rückwirkung auf allzu starken Individualismus und Rationalismus anzusehen ist. Die Gemeinschaftsbewegung kehrte die praktische Liebestätigkeit und die Gebetsgemeinschaft (Bibelversammlung) unter starker Betonung des Erlebnishaften hervor. Um 1850 begann sie mit Gemeindegründungen; 1897 entstand als Dachorganisation der Deutsche Verband für evangelische Gemeinschaftspflege und Evangelisation (Gnadauer Verband). Heute ist der Evangelische Gnadauer Gemeinschaftsverband (Sitz: Kassel) ein Dachverband von regionalen Gemeinschaftsverbänden und der mit ihnen verbundenen Werke der Mission und Diakonie.
Total votes: 36