wissen.de
Total votes: 18
LEXIKON

Gebärmuttergeschwülste

Uterusgeschwülste
Gewebsneubildungen (Tumoren) der Gebärmutter. Man unterscheidet: 1. bösartige Geschwülste (Gebärmutterkrebs) und 2. gutartige Geschwülste wie Polypen (gestielte Schleimhauttumoren) oder Myome (vom Muskelgewebe ausgehende Tumoren). Anzeichen sind Zwischenblutungen (Schmierblutungen), Schmerzen sowie Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr (bei Zervixpolypen, Polypen des Gebärmutterhalses), Druckbeschwerden, u. a. Die Behandlung geschieht durch operative Entfernung des wuchernden Gewebes oder der gesamten Gebärmutter.
Total votes: 18