wissen.de
Total votes: 58
LEXIKON
 

Erfüllungspolitik

eine Richtung der Außen- und Wirtschaftspolitik in der Weimarer Republik. Im Gegensatz zu den Politikern, die sich von einer radikalen Ablehnung der Versailler Friedensbedingungen, besonders finanzieller Art, Revisionsmöglichkeiten erhofften, ging es den Vertretern der Erfüllungspolitik (M. Erzberger, J. Wirth, W. Rathenau u. a.) ab 1920 darum, durch guten Willen, zumal bei den Reparationszahlungen, zu beweisen, dass die festgesetzten Beträge volkswirtschaftlich nicht zu erbringen seien. Der Begriff Erfüllungspolitik wurde hauptsächlich als polemisches Schlagwort der nationalistischen Rechten verwandt.
 

 

Total votes: 58