wissen.de
Total votes: 23
LEXIKON

Duodzime

[
die; lateinisch duodecimus, „der zwöfte“
]
das Intervall zwischen dem 1. und dem 12. Ton, wobei der 1. Ton nicht der Grundton der jeweiligen Tonleiter sein muss; eine Duodezime ist ein zusammengesetztes Intervall aus Oktave und Quinte (z. B. cg1) und somit eine Konsonanz; sie wird zur Bestimmung wie eine einfache Quinte behandelt.
Total votes: 23