wissen.de
Total votes: 34
LEXIKON

Creutzfeldt-Jakob-Krankheit

[
nach den Neurologen H.-G. Creutzfeldt, * 1885,  1964, und A. Jakob, * 1884,  1931
]
eine seltene, weltweit auftretende Erkrankung des Gehirns, die durch schwammartigen Zerfall der Gehirnsubstanz (spongiforme Degeneration) und daraus resultierende fortschreitende Demenz, Muskelstarre und spastische Lähmungen gekennzeichnet ist und nach wenigen Wochen bis zu 2 Jahren zum Tod führt. Als Ursache nimmt man Prionen an. Die besonders lange Inkubationszeit liegt zwischen 0,5 und 30 Jahren. Das Auftreten einer neuen Variante der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit wird auf den BSE-Erreger zurückgeführt. (BSE).
Total votes: 34