wissen.de
LEXIKON

Ben-Chorn

Schalom, eigentlich Fritz Rosenthal, jüdischer Religionswissenschaftler und Schriftsteller, * 20. 7. 1913 München,  7. 5. 1999 Jerusalem; emigrierte 1935 nach Palästina, wo er später in Jerusalem eine Reformsynagoge gründete. Ben-Chorins Schriften wollen der Verständigung zwischen Juden und Christen dienen. Werke: „Das Messiasspiel“ 1933; „Die Antwort des Jona“ 1956; „Zwiesprache mit Martin Buber“ 1966; „Bruder Jesus“ 1967; „Paulus“ 1970; „Mutter Mirjam“ 1971; „Jüdischer Glaube“ 1975; „Betendes Judentum“ 1982; „Jüdische Ethik“ 1983; „Die Erwählung Israels“ 1993.
Total votes: 28
Total votes: 28