wissen.de
You voted 4. Total votes: 71
LEXIKON

strospektroskopie

[
griechisch + lateinisch
]
eine der wichtigsten Methoden der Astrophysik, erforscht mit Hilfe von Spektren die Gestirne. Aus der Helligkeitsverteilung im Spektrum können die Oberflächentemperatur der Sonne und der Fixsterne, aus den meist dunklen Spektrallinien (Absorptions- oder Fraunhoferlinien) die chemische Zusammensetzung und indirekt auch die physikalischen Zustandsgrößen wie Druck und Dichte ermittelt werden. Ferner sind mit Hilfe der Astrospektroskopie erforschbar: die Rotation der Sterne, eventuell vorhandene Magnetfelder, aus dem Dopplereffekt Bewegungen längs der Sehlinie (Radialgeschwindigkeit), bei den Planeten eine eventuell vorhandene Atmosphäre und deren chemische Zusammensetzung. Neuerdings kann die Astrospektroskopie mit Hilfe von Raketen und Erdsatelliten auch auf die Ultraviolett- und Röntgenstrahlung der Gestirne ausgedehnt werden, mit Radioteleskopen ferner auf das Gebiet der Radiowellen. Astrophysik.
You voted 4. Total votes: 71