wissen.de
LEXIKON

Afrika Bambaataa

eigentlich Kahyan Aasim, US-amerikanischer Hip Hop-Musiker, * 17. 6. 1957 New York; begann 1975, Musik als Reaktion auf polizeiliche Willkür zu entwickeln und produzierte Klang-Collagen aus Interview-Mitschnitten, Perkussions-Improvisationen und Rap-Gesang; veröffentlichte 1980 seine erste Platte „Zulu Nation Throwdown“, 1982 produzierte er aus elektronischen Rhythmen und verschiedenen Musikstücken den Hip Hop-Hit „Planet Rock“. Nach mehreren Alben, u. a. mit seinem Idol James Brown oder dem Ex-Sänger der Sex Pistols John Lydon, zog er sich Ende der 1980er Jahre als Solokünstler aus der Musikszene zurück, arbeitet aber kontinuierlich mit diversen anderen Hip-Hop-Formationen (u. a. Time Zone, Soul Sonic Force, Hydraulic Funk ); gilt bis heute als eine der Leitfiguren der Hip-Hop- und Rap-Szene. Solo-Veröffentlichungen: „Looking For The Perfect Beat“ 1982; „Unity“ 1984; „Zulu War Chant“ 2000; “Dark Matter Moving At The Speed Of Light“ 2004.
Total votes: 15
Total votes: 15