wissen.de
Total votes: 657
wissen.de Artikel

Korallen

...
Wissenschaftlicher Name:Anthozoa
Stamm:Nesseltiere (Cnidaria)
Unterabteilung:Hohltiere (Coelenterata oder Radiata)
Klasse:Blumentiere (Anthozoa)
Lebensraum:Meeresboden
Lebensweise:meist festgewachsen, oft in Kolonien, teilweise riffbildend
Nahrung:Plankton, kleine Fische und Krebse
Fortpflanzung:geschlechtlich und vegetativ
Feinde:Seesterne, Schnecken, Spinnen, Fische, Menschen, Wasserverschmutzung
Gefährdung:Riffkorallen und Edelkorallen stellenweise stark gefährdet
Nachzucht:viele Arten lassen sich im Aquarium halten

Porträt

Lebensweise

Die Tiere haften mit einer Fußscheibe einzeln oder in Kolonien fest auf ihrem Untergrund. Ihr Körper ist in der Regel zylinderförmig. Die obere Öffnung, das Schlundrohr, ist von einem oder mehreren Tentakelkränzen umgeben. Der Magenraum ist durch mindestens vier, oft aber über 100 Scheidewände unterteilt, die aus Faltenbildungen der Innenwand entstanden sind. An einer Kante dieser Innenwände bildet ein Längsmuskel eine Art Wulst, der verdickt und meist stark gefältelt ist. Diese Kante enthält eine große Zahl von Ferment- und Aufsaugzellen. Hier findet die eigentliche Verdauung statt. Taschen, die durch die Scheidewände gebildet werden, dienen dagegen der Atmung, dem Nährstofftransport und teilweise auch der Brutpflege. Schlagende Wimpern auf der Innenhaut erzeugen einen permanenten Wasserstrom, der von einem Schlundrohrwinkel des Tieres durch die Taschen zum anderen bewegt wird. Verschlingt die Koralle ein Beutetier wird es von den Scheidewänden umhüllt und aufgelöst. Unverdauliche Reste werden durch das Schlundrohr wieder ausgeschieden.

Fortpflanzung

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 657