wissen.de
KALENDER
San Francisco : US-Wissenschaftlern ist es nach eigenen Angaben erstmals gelungen, eine lebende menschliche Zelle in einen Computerchip einzusetzen. Auf ein Computersignal könne sie sich jetzt wie ein Schalter öffnen oder schließen lassen. Die Wissenschaftler hoffen, eines Tages mittels eines derartigen "bionischen Chips" Krebszellen dazu zu bringen, sich für Gegenmittel zu öffnen und sich so selbst zu zerstören.