wissen.de
KALENDER
Der bayerische Kultusminister Robert von Landmann lehnt den Wunsch der katholischen Kirchenführung ab, zwei Lehrer von ihrem Dienst an katholischen Volksschulen zu suspendieren. In beiden Fallen leben die Pädagogen in gemischter Ehe und lassen ihre Kinder protestantisch erziehen. Landmann verweist gegenüber dem Episkopat auf die interkonfessionellen Bestimmungen der bayerischen Verfassung. In der katholischen Presse wird die Stellungnahme des Kultusministers scharf angegriffen.