wissen.de
KALENDER
Der mit 1 ,65 Mrd. DM bisher teuerste Erdbeobachtungssatellit der europäischen Weltraumbehörde, ERS-1, nimmt nach dem erfolgreichen Start in Kourou (Französisch-Guyana) seine Arbeit auf. Er soll selbst bei Wolkenbedeckung mit Radarstrahlen die Erdoberfläche beobachten und Klimadaten liefern können.