wissen.de
KALENDER
Das Landesarbeitsgericht Berlin weist eine Klage des Filmschauspielers Hans Albers gegen die Filmgesellschaft Ufa auf Zahlung von 68 000 Reichsmark (RM) ab. Albers hatte den Standpunkt vertreten, die Dreharbeiten für einen langen Spielfilm dürften drei Monate nicht überschreiten ohne eine Erhöhung des Honorars; die Aufnahme für "Gold" hätten jedoch fünfeinhalb Monate gedauert.