wissen.de
Total votes: 26
DATEN DER WELTGESCHICHTE

16. 7. 1999

Jugoslawien

Bei Massenkundgebungen in mehreren Städten formiert sich seit Anfang Juli der Widerstand gegen das Präsident Milošević-Regime. In Kragujevać fordert der entlassene stellvertretende Ministerpräsident und Vorsitzende der nationalistischen Serbischen Erneuerungsbewegung (SPO), Vuk Drašković, den Rücktritt des Präsidenten. Er schließt sich einem von dem Vorsitzenden der Demokratischen Partei, Žoran Djindjić, geführten Aktionsbündnis von 36 Parteien und Organisationen jedoch nicht an. Im August rücken auch die serbisch-orthodoxen Bischöfe von Milošević ab. Angesichts der Spaltung der Opposition bleibt ein Ultimatum, das Djindjić bei einer Großkundgebung mit mehr 150 000 Teilnehmern am 19. August in Belgrad Milošević stellt, ohne Wirkung.

Total votes: 26