wissen.de
Total votes: 243
wissen.de Artikel

Altersvorsorge mit Aktien

...

Das Problem in der fairen Bewertung einer Anlageform liegt nämlich tief im Psychologischen verborgen: Gegenüber nichts anderem ist ein Anleger skeptischer als seinen letzten verlustreichen Investments. Es liegt geradezu in der Natur des Menschen, kurzfristigen Ereignissen einen unverhältnismäßigen Stellenwert im Verhältnis zu ihrer langfristigen Bedeutung beizumessen.

Die Anlageform Aktie hatte unter dieser Beurteilung immer zu leiden: In Crash-Zeiten wurde ihre Bedeutung stets unter- , in Hausse-Zeiten gerne überschätzt. Doch fest steht: Historisch betrachtet sind Aktien als langfristige Anlageform unschlagbar.

Die Geschichte beweist: Die Aktie ist die stärkste Anlageform

Ein Blick zurück in die Zeitgeschichte der Finanzmärkte: 1900 - zu Beginn des neuen Jahrhunderts befand sich die Welt in Aufbruchsstimmung. Technische und wissenschaftliche Innovationen in der Medizin, Physik oder Chemie bestärkten den Fortschrittsglauben der Menschen; die sich global ausbreitende Industrialisierung sowie immer höhere Produktivitätsraten kurbelten die Weltwirtschaft an. Der Dow Jones, der Leitindex der amerikanischen Wirtschaft, notierte bei 40 Punkten - eine für Skeptiker damals fundamental kaum zu rechtfertigende Bewertung.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 243