wissen.de
Total votes: 53
wissen.de Artikel

Wunscherfüllung Dank Klimawandel?

Wie sich ein eigentlich unrealistischer Wunsch im April 2007 erfüllte

Schon lange habe ich mir gewünscht, den Duft der blühenden Büsche, Bäume und Sträucher im Frühjahr voll und ganz auszukosten, aber immer kam der Regen und die niedrigen Temperaturen dazwischen, aber diese Jahr ...

Seit Jahren bin ich eingefleischter Fahrradfahrer, aber nicht so einer mit Rennrad und voller Montur, sondern ein Unauffälliger, in Alltagsklamotten, der bei Wind und Wetter seine 7km täglich auf Arbeit und zurück fährt und auch seine Einkäufe per Rad erledigt, der sich nur von Glatteis und Neuschnee ausbremsen lässt. Will auch heißen, ich lasse so manchen voll ausgestatteten "Profi" mal schnell hinter mir - unauffällig versteht sich :-)!
Dazu kommt mein Hund, der auch täglich seine Runden braucht, die wir hier am Teutoburger Wald gern im und am Wald drehen.
Jedes Frühjahr erfreue ich mich an der schönen Blütenpracht der Bäume. In den umliegenden Gärten blühen Apfel-, Birnen-, Mandelbäume, dazu verschiedene Gebüsche, deren Namen ich nicht kenne, bis auf die wilde Johannisbeere - meinem ausgesprochenem Liebling.
Für mich jedes Jahr wieder ein wunderschöner Anblick. In den meisten Jahren ein kurzer, denn immer wieder einsetzende Regenschauer peitschen die Blütenblätter von den Bäumen und Büschen und setzen dem schnell ein Ende. Außerdem ist es meist zu kalt, um sich lange in der Natur aufzuhalten.
Nicht so dieses Frühjahr. Wochenlang lagen dieses Jahr die Gerüche der blühenden Natur in der Luft. Immer wieder hat es mich nach draußen gezogen um diesen, zum Glück, seltenen Genuss auszukosten. Die Blütenblätter rieselten herrlich langsam von den Bäumen und es schneite fast unaufhörlich. Mal war eine Wiese rosa mal weiß.
Auch der Ausblick über die Täler war lange Zeit wunderbar. Meist blühen zuerst die Bäume und dann ergrünen die Zweige, dieses Jahr konnte man das parallel erleben, es leuchteten nicht nur wilde Kirschen u. Ä. weiß aus den Wäldern, es kamen auch die frühlingsgrünen Farben der neuen Blätter dazu. Ein herrlicher Anblick.
Es war dieses Jahr im Frühjahr sogar warm genug um sich tagsüber unter einen duftenden Baum zu setzen und zu genießen.
Aber leider werden wir diese Ausnahme teuer bezahlen, wenn nicht regentechnisch bald ein Wunder geschieht. Denn die lange blühenden Blüten vertrocknen an den Zweigen.
Also hoffe ich für alle Bauern und Hobbygärtner, dass es bald regnet, viel regnet, aber nicht zu viel, ich denke da auch ein bisschen an meinen Geldbeutel!
Und ich hoffe, dass es evtl. noch einige andere Menschen gegeben hat, die dieses Naturschauspiel ebenso genossen haben.

Von Kathrin Fritzen, Detmold
Total votes: 53