wissen.de
Total votes: 119
wissen.de Artikel

Wundertüte World Wide Web

...

Aller Anfang ist etwas unangenehm: Anzeigen in Singlebörsen, zumal im Erotik beladenen Internet, haften etwas Bedürftiges, vielleicht gar Verzweifeltes an. Wer im Internet sucht, scheint im wirklichen Leben nicht fähig, den richtigen Partner zu finden, so das oft gehörte Klischee. Zu unattraktiv, zu schüchtern, zu unkommunikativ - eventuell gar ein Auslaufmodell? Zumindest Single, also auf der Suche - und dann auch noch auf der direkten. Das hat etwas von Ware, klingt nach Marktcharakter.

Die ersten Kontaktbörsen, die unserer Testperson Daniel Arthell (Name von der Redaktion geändert) auffallen, bestätigen dieses ungute Gefühl - Unbehagen kommt auf: Singlemarkt nennt das Online-Angebot der Lifestyle-Illustrierten Max seinen Kontaktbereich -fast selbstironisch. Nicht minder nüchtern das Milchstraßen-Tochterblatt AMICA: In der Singlebox lächelt eine gezeichnete Online-Daterin ihrem iBook entgegen und fragt: „Traumpartner gefällig“? Der Single in der Box - verfrachtet unter 50 000 anderen Kontaktsuchenden: Nichts für notorische Romantiker, die auf den sinnlich subjektiven Augenblick warten, in dem die persönliche Traumfrau ins Leben tritt.

Präzise Partnersuche im Internet nach passendem Alter und Postleitzahl

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 119