wissen.de
Total votes: 27
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

zanken

die Herkunft dieses Verbs
spätmhd.
zanken ist unsicher; vermutet wird, dass es mit dem Substantiv Zahn verwandt ist und ursprünglich „mit den Zähnen (zer)reißen“ bedeutete; das Substantiv
Zank
wurde Ende des 15. Jh. dazu gebildet; die Redensart der Zankapfel sein „der Gegenstand, die Ursache eines Streites sein“ geht auf die griechische Mythologie zurück: Aus Zorn darüber, dass sie nicht zur Hochzeit von Peleus, dem König von Phthia, und der Göttin Thetis eingeladen wurde, ließ Eris, die Göttin der Zwietracht, einen goldenen Apfel mit der Aufschrift „der Schönsten“ zwischen die drei Göttinnen Hera, Athene und Aphrodite rollen, die schließlich darüber in Streit gerieten, wem der Apfel nun gehören solle; den Begriff „malum Discordiae“ (lat. für „Apfel der Zwietracht“), den der römische Geschichtsschreiber Justinus (100165 n. Chr.) für diesen Apfel wählte, übersetzten die deutschen Humanisten schließlich mit dem Wort Zankapfel
[Info]
Total votes: 27