wissen.de
Total votes: 57
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Symbol

bildhaftes Zeichen, das einen tieferen Sinn ausdrückt, Sinnbild
aus
griech.
symbolon „Erkennungszeichen, Kennzeichen, Merkmal; Sinnbild“, zu
griech.
symballein „zusammenbringen, zusammentragen, vergleichen“, aus
griech.
sym (in Zus. vor b für syn) „zusammen“ und
griech.
ballein „werfen“
[Info]
Symbol
Symbole charakterisiert, dass sie über sich selbst hinaus verweisen und eine tiefere Bedeutung haben. Bereits im
Griechischen
besaß das Wort symbolon die Bedeutung „Kennzeichen“. Sein Ursprung findet sich in dem Verb symballein „zusammenwerfen, zusammentragen“. Ein Blick in die griechischen Bräuche erklärt diese Bedeutung: Das symbolon war ein in Teile gebrochenes Erkennungszeichen unter Freunden (beispielsweise ein Ring), das nur diese bei einem späteren Treffen wieder vollständig zusammensetzen konnten. Dadurch bewiesen sie einander ihre Verbundenheit. Symbole finden sich nicht nur in der symbolistischen Malerei, die sich im ausgehenden 19. Jahrhundert der dunklen Seite und dem Nichtgreifbaren widmete, sondern auch in der Chemie (chemische Elemente) oder in unserem Alltag auf Schildern und Aufklebern in Form von Piktogrammen, die nonverbal angelegt sind und die Orientierung erleichtern sollen.
Total votes: 57