wissen.de
Total votes: 19
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Stuhl

mhd., ahd.
stuol „Thron; Stuhl“, eigtl. „Gestell“ entstammt als Ableitung zu stehen letztlich einer Weiterbildung der
idg.
Wurzel *st(h)ā „stehen“
[Info]
Stuhl: jemandem den Stuhl vor die Tür setzen
In einem alten Rechtsbrauch hat die seit dem späteren 16. Jahrhundert bezeugte Redensart jemandem den Stuhl vor die Tür setzen „jemanden entlassen, aus dem Haus weisen“ ihren Ursprung: Der Stuhl hat hier eine symbolische Funktion, er stand früher für das Eigentum bzw. die Herrschaft in Familie und Gesellschaft, während die, die keine Macht hatten, mit Bänken vorliebnehmen mussten. Wurde jemandes Stuhl vor die Tür gesetzt, so war sein Führungsanspruch verwirkt. Diese alte Symbolfunktion zeigt sich auch noch in der Redensart an jemandes Stuhl sägen „versuchen, jemanden von einer leitenden Position zu stoßen“ hier ist ganz deutlich der Stuhl als fester Platz im Sinne vom „Thron“ erkennbar. Auch in den Bezeichnungen Heiliger Stuhl „Papstsitz in Rom“ und Lehrstuhl „Lehrdeputat eines Hochschullehrers“ ist diese alte Bedeutung erhalten.
Total votes: 19