wissen.de
Total votes: 62
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

stottern

das dem
nhd.
Verb zugrundeliegende
nddt.
stotern, stötern in ders. Bed. ist eine sog. Iterativbildung zu
nddt.
stōten „stoßen“, d. h. ein Verb, das die Wiederholung des durch das Ausgangsverb bezeichneten Vorgangs ausdrückt;
nddt.
stōten wurzelt wiederum in
idg.
*(s)teu „stoßen, schlagen“; stoßen; ein Kauf auf Stottern erfolgt dementsprechend „stoßweise“, wie die gehemmte Rede; üblich ist für die Aussage „in Raten zahlen“ seit dem 20. Jh. auch das Verb
abstottern
Total votes: 62