wissen.de
Total votes: 40
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Schnadahüpfl, Schnaderhüpfl

in den bayrischösterr. Alpen gesungenes Liedchen aus zwei Reimpaaren
urspr. aus dem Stegreif gesungener Vierzeiler, der zum Tanz gesungen wurde oder mit dem der Bursch seinen Tanz begann. Der zweite Wortteil ist eindeutig und weist darauf hin, dass das Lied urspr. ein Tanzlied war, der erste ist umstritten. Früher ordnete man schnader dem
nhd.
Wort „schneiden“ zu, demnach wäre der Tanz ein Tanz der Schnitter gewesen. Nach neuerer Deutung wird
nhd.
schnader zu
nhd.
schnattern „schwatzen, plaudern“ gestellt, wohl wegen der kurzen, lustigen, meist improvisierten und rasch hervorgebrachten Verse.
Total votes: 40